Weltpremiere des neuen Audi e-tron GT

Audi webSeit Mitte 2020 konnte man die als Erlkönig getarnten Testwagen des Audi e-tron GT auf den Autobahnen sehen. Jetzt ist das dritte Elektroauto von Audi serienreif und wird heute, am 09.02.2021 der Welt zum ersten Mal präsentiert. Der Audi e-tron GT ist ein viertüriges Coupé mit der Antriebstechnik des Porsche Taycan. Mit seinem 590 PS starken Motor schafft er es von Null auf Hundert in 3,5 Sekunden.

Beim Transport der hochwertigen Chrom- und Hochglanzbauteile kommen auch EPP Ladungsträger von RUCH NOVAPLAST zum Einsatz. Die empfindlichen Bauteile finden passgenauen Halt und werden auf dem innerbetrieblichen Transport optimal geschützt.

Expandiertes Polypropylen (EPP) ist aufgrund seines geringen Gewichtes und sehr guten Rückstellverhaltens nach Belastungen optimal für den Einsatz als Mehrwegverpackung und wiederverwendbarer Transportbehälter geeignet. Aufgrund der Robustheit der Ladungsträger können diese jahrelang im Einsatz bleiben. Das verbessert nicht nur die Ökobilanz, sondern trägt auch zur Verringerung von Logistikkosten bei.

Die flache Bauweise des Audi e-tron GT mit seinem niedrigen Schwerpunkt sorgt für Kurvenspaß. Ein weiterer Vorteil der Flachbodenbauweise ist der geringere Luftwiderstand. Dadurch gewinnt der Audi e-tron GT an Reichweite. Eine Akkuladung soll ihn mehr als 400 Kilometer weit bringen. Die Batterien wurden genau wie im Porsche Taycan im Fußraum verstaut – in den sogenannten „Fußgaragen“. Eine weitere Gemeinsamkeit mit dem Taycan ist die 800-Volt-Architektur im Fahrzeug. Damit reichen etwa 20 Minuten, um die Batterie wieder auf 80 Prozent ihrer Kapazität zu laden.

Im Interieur verzichtet Audi komplett auf den Einsatz von Produkten mit tierischen Ursprung und setzt damit ein weiteres Highlight. Synthetisches Leder bei den Sitzen und recycelte Fasern aus gebrauchten Fischernetzen werden als vegane Alternative eingesetzt. Ein tolles Statement für Natur und Umwelt.

Mehr Informationen zum Audi e-tron GT finden Sie unter www.audi.de.