Die Triathlon - Saison ist eröffnet

Bild 1 webNils Frommhold hat am vergangenen Samstag den ersten Triathlon in diesem Jahr bestritten. In einem schnellen Rennen erreichte er in 03:46:44h den fünften Platz beim IRONMAN 70.3 in Tallinn. Die Platzierung sieht der Profi als gute Standortbestimmung und zeigt, woran er in den nächsten Wochen arbeiten muss, um wieder in die TOP 3 aufzusteigen.

Kurz zum Rennen: Der Start beim Schwimmen verlief nicht optimal und Nils steckte direkt in der ersten großen Gruppe fest, die relativ schnell einen Rückstand auf den späteren und souveränen Sieger Daniel Baekkegard aus Dänemark hatte. Beim Radfahren hatte er anfangs ein paar Schwierigkeiten seinen Rhythmus zu finden, aber spätestens als Sebi Kienle und Andi Dreitz nach ca. 20min auffuhren, war er wieder voll da und konnte über 90min eine richtig gute Radperformance zeigen.

Das Trio blieb ca. 65km zusammen bis sich Kienle und Dreitz absetzen konnten. Bis zum Schluss war es dann ein einsames Rennen für Nils Frommhold. Kurz vor dem Ziel überholte ihn noch der Viertplatzierte Finne Henrik Goesch.

Zusammenfassend ist das Ergebnis eine solide Basis für die zukünftigen Rennen. Es gibt aber in allen drei Disziplinen noch Luft nach oben. Wenn sich an der aktuellen Situation nichts verändert, wird Nils Frommhold am 20.09. über die olympische Distanz in Ratingen starten und die Woche drauf am 27.09. beim IRONMAN 70.3 Aix en Provence in Frankreich.

Wir drücken ihm die Daumen!