Wasserzählerschacht mit Isolierdeckel und Sockel aus EPP

EWE SchachtSeit über 40 Jahren konstruiert und vertreibt unser Kunde Wasserzählerschächte. Bei der Entwicklung der 4. Generation holte er RUCH NOVAPLAST mit ins Boot und schuf einen innovativen, anwenderorientierten Wasserzählerschacht.

Gleich unter der Schachtabdeckung befindet sich ein wasserundurchlässiger Isolierdeckel aus EPP. Dieser sorgt dafür, die Temperatur im Schacht ganzjährig über der Frostgrenze zu halten. Sehr praktisch am Handling sind der eingearbeitete Handgriff zum bequemen Öffnen des Schachts und die eingedruckten Sicherheitshinweise. Zentriert in der Mitte auf der Unterseite des Deckels wurde ein NOVAFeed&Fix®-Element eingeschäumt, um daran die Hebeeinrichtung für den Wasserzähler zu befestigen.

Dieser sitzt wiederum auf einem Sockel aus EPP, mit der er über einen Edelstahlbügel fest verbunden ist. Zum Ablesen des Zählerstandes wird der Wasserzähler samt EPP-Teil herausgezogen. Da das EPP-Formteil gleichzeitig die Funktion eines Standfußes übernimmt, kann der Wasserzähler ganz einfach herausgenommen und auf dem Boden abgestellt werden. Alternativ kann der Sockel durch seine Aussparungen am Schachrand eingeklemmt werden.

Um außerdem die Kompression des Schaumes bei der Verbindung zwischen Formteil und Wasserzählerbügel zu verhindern, integrierte RUCH NOVAPLAST ein Spritzgussteil.

Neben den EPP-Formteilen sind die Besonderheiten des neuen Wasserzähler-Schachts die variable Bauhöhe des Schachtes durch einfaches Kürzen oder Verlängern des Schachtkörpers sowie dessen hohe Stabilität durch den Einsatz innovativer Rippentechnik. Sämtliche Einbauten sind tausch- und umrüstbar und die metallenen, trinkwasserführenden Bauteile aus bleifreiem Silicium-Messing.